Online Marketing Strategie

Quo vadis?

Immer wieder kommt die Frage nach dem Unterschied zwischen Online Marketing Strategie und dem Online Marketing Konzept auf. Und ja die Frage ist berechtigt. Und nein, die Antwort ist bei Weitem nicht immer die gleiche.

Deckungsgleich ist allerdings, dass die Frage nach der Strategie immer in größerer unternehmerischer und vor allem zeitlicher Dimension gestellt wird. Wer sind wir? Was wollen wir und damit: Was wollen wir wann erreichen?

Mannschaftsaufstellung
für mehr digitale Präsenz

Definiert nun ein Konzept den Rahmen für die Strategie oder aber umgekehrt die Strategie das Spielfeld, auf dem das Konzept umzusetzen ist?

Der konkrete Unterschied zwischen beiden Handlungsfeldern ist, dass das eine – das Konzept – übergeordnet denkt und differenzierter ist, einordnet, verortet und skizziert. Das Konzept ist die Bestandsanalyse, die Ausfertigung und der Zeitplan, die ganz große und der Marketingplanung vorgelagerte To-Do Liste, wenn es um die Frage nach der konkreten Zielerreichung geht.

Die Frage danach, wie ein „da“ von einem hier und jetzt aus betrachtet im Rahmen der eigenen Möglickkeiten ausgestaltet sein könnte und sollte, beantwortet die Online Marketing Strategie. Sie definiert eindeutige, in zeitlichen Rahmen vorgegebene und definierte, sowie messbare Ziele und Orientierungspunkte anhand derer die Güte des unternehmerischen Handelns bestimmt wird.

Damit ist die Online Marketing Strategie niemals unabhängig vom Konzept. Sie ist vielmehr essentieller Teil einer übergeordneten Gesamtplanung – dem Konzept. Ihre Ausarbeitung erfolgt in der digitalen Marketingplanung im Rahmen der Online Marketing Konzeption, die somit neben der Umfeldanalyse, der Bestandsaufnahme, Ziel- und Mitteldefinition schlussendlich auch die Planung der Strategieebenen Owned, Paid und Earned Media umfasst. Also den eigenen, hoheitlichen Content (Owned Media), die bezahlte Reichweite (Paid) und die Earned Media, die Königsdisziplin (positiver social Buzz, positives Online-Word-of-Mouth).

Herausgelöst aus dem Konzept legt die Online Marketing Strategie ihrerseits den groben Handlungsrahmen für die Maßnahmen zur Zielerreichung fest. Sie stellt somit eine Art Helikoptersicht auf den zu gehenden Weg zwischen einem aktuellen und einem gewünschten Zustand dar.

Bildhaft gesprochen ist das Konzept eine Landkarte, die Online Marketing Strategie wiederum beschreibt, wann man sich wo auf dieser Karte mittels welcher Wege befinden will.

Soll das Handeln planvoll erfolgen – was üblicherweise wünschenswert ist – ist es im Sinne einer Komplexitätsreduktion sinnvoll, konzeptionelle oder eben auch strategische Segmente zu bilden. So wird die übergeordnete Online Marketing Strategie in unterschiedliche Dimensionen zerlegt: Dies sind die